04.08.2021

Metro Deutschland reduziert Geschäftsführung

Sein Verantwortungsbereich wird auf die verbleibenden vier Geschäftsführer, Frank Jäniche, Christof Knop, Klaus Sauer und Volker Schlinge, aufgeteilt. Dem hat der Aufsichtsrat der Metro Großhandelsgesellschaft am Montag, den 2. August 2021, zugestimmt. „Eine fokussierte und strukturierte Unternehmensführung ist essenziell für die Weiterentwicklung der Metro. Dabei sind insbesondere Kundenfokus und Innovationswille wichtig. Mit einem kompetenten Geschäftsführungsteam und einer motivierten Mannschaft, sind wir dafür optimal gerüstet“, sagt Martin Behle, Operating Partner Deutschland & Österreich der Metro AG und Aufsichtsratsvorsitzender der Metro Großhandelsgesellschaft. „Die neue Struktur innerhalb der Geschäftsführung stellt sicher, dass alle Einheiten optimal zusammenarbeiten können und die bestmögliche Unterstützung bekommen.“

Richard Hesch verlässt die Geschäftsführung von Metro Deutschland. Er trat 2006 in den Metro-Konzern ein und besetzte diverse Führungspositionen in verschiedenen Gesellschaften, unter anderem als Vorsitzender der Geschäftsführung der Dinea Gastronomie GmbH und als Leiter der Strategie für Metro Cash & Carry International. Seit 2014 ist er Teil der Geschäftsführung von Metro Deutschland. „Wir blicken auf viele Jahre konstruktiver Zusammenarbeit zurück, in denen Richard Hesch unter anderem das FSD-Geschäft bei Metro aufgebaut und maßgeblich vorangetrieben hat. Für diese produktive und gewinnbringende Zeit danken wir ihm sehr. Für seinen weiteren Werdegang wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, sagt Martin Behle. Über die zukünftigen Aufgaben von Richard Hesch will das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt informieren.
Metro Deutschland reduziert Geschäftsführung
Foto/Grafik: METRO Deutschland
Mit Wirkung zum 2. August verlässt Richard Hesch, derzeit Geschäftsführer Commercial & Multichannel, die Geschäftsführung von Metro Deutschland.
Fleischmagazin
Fleischmagazin
Kontakt

Verlag